Termine

<<  Mai 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

aktuelle Printausgabe

Banner
PDF Drucken

 


 

 

Am 22.04. treten im Saal der Pumpe ab 20 Uhr Feuerschwanz mit Frühmetal auf. ***** Alternativ beeindruckt das Marie Kruttli Trio im KulturForum mit aufregendem, buntem und gewagtem Jazz. ***** Parallel dazu spielen ab 20 Uhr in der Hansa48 Analog Ruins (Alternative DIY Queer PostPunk aus Bremen) und Lily Havoc (Riot Grrrl Hardcore aus Mülheim). ***** Und im  Lutterbeker ist die Brennholz Blues Band ab 21 Uhr zu Gast.



BeiCakes & Concerts (Hansa48. 23.04. * 15 Uhr) spielen die  skandinavischen The Bland.


 

»»»»»»»»»»»» Das lief in Kiel ««««««««««««

 



Am 01.04. präsentieren ab 19 Uhr Johanna Rabe (Piccolo- & Querflöte) und Lena Sonntag (Orgel & Klavier) in der Bethlehem-Kirche (Moehrkestr. 9) eine heitere, bunte Frühlingsreise durch vier Jahrhunderte. Auf dem Programm stehen Kompositionen von Dario Castello, P.I. Tschaikowski, Albert Franz Doppler u.a. Eintritt frei. ***** Gleich drei Bands  - Lord Of The Lost, Aeverium und Scarlet Dorn - kommen ab 20 Uhr in den Saal der Pumpe.
 



Am 08.04. öffnet die Bethlehem-Kirche 17 Uhr für die Konzerte der Shizuoka Mandolin-Society aus Japan und des Mandolinenclubs Ellerbek. Eintritt frei. ***** Um 20 Uhr beginnt die Nacht der Clubs in Kiel. Das KulturForum und das Statt-Café bietet die JazzSlam - Poetry Slam meets Jazz. ***** Das Kieler Folkmusik-Quartett The Inner Tradition (Hansa48  * 20 Uhr) ist eine Band, die sich thematisch breit aufgestellt hat - Folk, Rock, irischen Musik, Melodien, Blues ... ***** Im Prinz Willy ist Art Why aus Berlin zu Gast. ***** Im Saal der Pumpe findet ab 21 Uhr das Nachholkonzert. von Turbostaat. Zwei Jahre nach dem letzten Album »Stadt der Angst« und 16 Jahre nach der Gründung von Turbostaat wurde im Januar »Abalonia«, das sechste Album der Husumer Band, veröffentlicht. ***** Und parallel dazu treten im Medusa in der Medusastr. 14 Heroes to None aus Dänemark und eine Vorband auf. Im Anschluss, ca. um 23 Uhr, beginnt eine Aftershowparty mit DJ Bert.

 



Am15.04. findet in derHansa48 ab 20 Uhr das zehnteDIY-Punk-Jubiläum desJust-A-Little-Bit-Dangerous-Fest statt. Seit fünf Jahren wird in der Hansa48 alle sechs Monate die DIY-Punk-Kultur in all ihren Facetten und Stilrichtungen zelebriert ... U. a. spielenToys That Kill PopPunk Heroes aus San Pedro in Kalifornien undMobina Galore Female Punk-alt-Pop aus Winnipeg in Kanada. Im Anschluss gibt es eine Aftershow Party.




Bart Budwig (Hansa48. 20.04. * 20 Uhr) wuchs in Idaho Palouse mit einer Pfandhaus-Trompete und einem großen Herz auf. Er schreibt Lieder über Orte zwischen den Hügeln, versteckten Schluchten, wo Wahrheit ein wenig mehr im Fokus ist, Geschichten sich Zeit nehmen erzählt zu werden, Herzenskummer ein Ort von tiefen Reflexion ist und Melodien keine Strassanzüge tragen oder glänzende, neue Autos fahren.



Im Rahmen des KulturRausch kommt am 21.04. ab 20 Uhr das Duo CousCous ins Statt-Cafe. Eintritt frei. ***** Das Kneipenkonzert #78 in der Hansa48 präsentiert ab 21 Uhr The Twang Gang. Twang Gang. Die Band bestehe aus sieben Brüder aus Kiel bei Kentucky. Ihre Musik ist Bluegrass mit Gesang, Banjo, Dobro, Bass, Mandoline, Gitarre und Harp.


 

 

»»»»»»»»»»»» Das lief in Kiel ««««««««««««

 

 


Nach Chastity Brown, Maida und deVon Gray ist mit Aby Wolf die vierte Künstlerin aus Minneapolis Gast der Reihe Minnesota Music Masterpieces in der Hansa48 zu Gast (03.03. * 20:30 Uhr). Ihre Musik ist nach eigener Aussage Elektropop. In der Szene in Minneapolis gilt sie vielen Künstlern als gerngesehene Projektpartnerin. Und Elena Schmidt-Arras ist eine Schauspielerin und Sängerin.



J.B.O. (Pumpe. Saal. 04.03. * 20 Uhr) nennen ihre aktuelle Tour »Deutschland wird wieder rosa»«. Sie sind rockig, bunt, schrill und süffisant - zwischen Rock und Metal.

 

 


 


 

Die Binoculers (Hansa48. 11.03. * 20:30 Uhr) sind Nadja Rüdebusch und Daniel Gädicke. Mit Hilfe von Gitarre, Klavier, Schlagzeug, Harmoniegesängen sowie alten Synthesizer, Field-Recordings und Soundscapes kreieren Binoculers eine dichte und raumgreifende Atmosphäre. Die Singer/Songwriterin Janina Dunklau eröffnet mit zarter, aber rauen Stimme den Abend.




Der in Portland, OR/USA, ansässige Sänger, Songwriter und Musikproduzent Sam Densmore bietet am 16.03. ab 20 Uhr in der Hansa48Alternative Country.


 

 


 

 

 

Lieder über Liebe, Armut und so manchen Tunichtgut, Tänze voll schwelgender Wehmut und schelmischem Übermut: Klesmer-Musik lebt da, wo Menschen sind - im alten jüdischen Zentrum Krakau ebenso wie im Waschsalon nebenan. Oboe, Geige und Akkordeon geben sich  bei Di Chuzpenics (Kneipenkonzert #77 Hansa48. 17.03. * 21 Uhr) unverstärkt mit dem Gesang ein Stelldichein. ***** Parallel dau tritt im Lutterbeker das Monaco Swing Ensemble auf. Die Gruppe zelebriert das Erbe des Hot Club de France um Gypsy Jazz Stil-Ikone Django Reinhardt: traditioneller Up-Tempo Swing, kombiniert mit Einflüssen anderer Stilrichtungen wie schmachtende französischen Valse Musettes, schwebende Bossa-Rhythmen und tief melancholische Melodien aus der Welt des Klezmer.

 

 

 



»30 Jahre Rote Hilfe Kiel - 30 Jahre strömungsübergreifende Rote Hilfe e.V.« ist der Titel eines Konzertabends in der Alten Meierei (18.03. * 20 Uhr) im Hornheimer Weg 2. Es spielen The Future Is Still Unwritten (Daisy Chain, Kronstadt, Refpolk und Miss Zebra) sowie Yok-Pocketpunk. Zusätzlich gibt es Büchertische und eine Aftershowparty mit Rainer Heartbeat (http://kiel.rote-hilfe.de). ***** Mit der Veröffentlichung ihres Albums »Womb« ging die Dänin Ida Gard (MAX Apartment * 19 Uhr) gemeinsam mit ihrer Drummerin Anne Kirstine Winkler auf eine beeindruckende Tour. Trotz dieser tollen Erlebnisse hat Ida Gard das Ziel, ihre Musik bis nach China zu transportieren, nicht aus den Augen verloren. Konsequent wählt sie »Whatever It Takes To Get To China« als nächste Singleauskopplung. Nun ist sie wieder gemeinsam mit Anne Kirstine auf Deutschlandreise.

 

 

 


 

 

 
Die musikalische Einflüsse von Worth (Hansa48. 24.03. * 20:30 Uhr) stammen aus dem HipHop und dem R'&'B der Neunzigerjahre. Dazu kommen sanfte akustische Töne und klassisches Songwriting.



New Model Army (MAX Nachttheater. 26.03. * 19:30 Uhr), die 1980 in England gegründet wurden, sind seitdem von Northern Soul, Punkrock, Postpunk, Folkrock, Politicalrock, Gothic und Metal beeinflusst worden. ***** Die Heavytones (KulturForum * 20 Uhr sind seit Jahren Hitlieferanten.



Am 29.03. ist King Rocko Schamoni mit Songs und Stories ab 20 Uhr im Metro-Kino (Holtenauer Str. 162-170) zu Gast. Als Vorgruppe tritt Tex M. Strzoda auf. ***** Parallel dazu spielen Bukahara und das Duncan Townsend Trio im Roten Salon der Pumpe. Bukahara ist ein deutsches Popquarttet mit Wurzeln auf drei Kontinenten.




Die ›First Lady des Global Hip Hop‹ Akua Naru kommt am 31.03. zusammen mit Mass Appeal ab 19 Uhr in den Saal der Pumpe. Dabei gibt sie erste Einblicke in noch unveröffentlichte Songs. ***** Im KulturForum sind ab 20 Uhr Liza da Costa mit Worldjazz und Hotel Bossa Nova mit was wohl - Bossa Nova - zu hören. ***** Und in der Irischen Nacht in der Kulturscheune im Hof Akkerboom bieten schleswig-holsteinische  SessionmusikerInnen und Gäste aus Hamburg, Dänemark und dem Rest der Welt irische und schottische Melodien zu Guinness vom Fass, Whiskey und Butterbroten.

 



»»»»»»»»»»»» Das lief in Kiel ««««««««««««

 

 

 

 

 

_tini_thomsen_foto_jens_van_der_felde_lutterbeker.jpg

 

Tini Thomsen. Foto Jens an der Felde. Lutterbeker. 03.02. * 21 Uhr

 

Tini Thomsen (Lutterbeker. 03.02. * 21 Uhr) wurde 2015 für ihr fulminantes großes Saxofonspiel mit dem Jazzbaltica Förderpreis und 2016 mit dem GEMA Musikautorenpreis in der Kategorie Jazz/Crossover ausgezeichnet. Begleitet wird sie vom Bassisten Mark Haanstra und dem Gitarrist Tom Trapp. www.tinithomsen.de

 



Um 19 Uhr öffnet am18.02. derRote Salon der Pumpe für das Konzert der Band Cryptex, die von einem Support begleitet wird. Ihr Sound bietet große, hymnische Melodien, jede Menge Surrealität, charismatischen Gesang und eine Portion Selbstvertrauen. Ein Quartett, das seinen eigenen unverkennbaren Stil gefunden hat. ***** Um 20 Uhr beginnt imKulturForum ein Abend zum20. Jubiläum der Rock & Pop Schule Kiel. Viele Gruppen und EinzelkünstlerInnen der ältesten Rock & Pop Schule Schleswig-Holsteins präsentieren ihr Können in einem bunten Programm.***** Wer härtere Musik liebt, sollte ab 21 Uhr die Konzerte von Subhumans (Punkrock. UK) undNasty Jeans (Skatepunk. HL) in derAlten Meierei im Hornheimer Weg 2 besuchen.


 


»»»»»»»»»»»» Das lief in Kiel ««««««««««««




Mit Heiße Rhythmen, mitreißende Tänze, exotische Schönheiten und traumhafte Melodien entführen Passion De Buena Vista (MAX Nachttheater. 24.01. * 20 Uhr) aus Cuba auf die Straßen der karibischen Insel und vermittelt Ihnen pure kubanische Lebensfreude. Außer Klanghölzern und Trommeln finden sich hier keine weiteren Instrumente. Das, was Cuba-Reisende heute als kubanische Musik wahrnehmen, ist eine Synthese afrikanischer Perkussion und Rhythmen mit spanischen Coplas und ihrer Instrumentierung. Der Son ist dabei eindeutig der Publikumsliebling. Zuletzt hat die Band die zwei Singles La vida es un carnaval und Chá Chá Chá Con Sabor aus dem Album »Pasión de Buena Vista« veröffentlicht.


 


»»»»
»»»»»»»»
Das lief in Kiel ««««««««««««

 


 
Die Songs von Talco (Pumpe Saal. 14.01. * 21 Uhr laufen nicht wirklich im Radio, sie haben kein großen Label oder Marketing Budget im Rücken und während sie immer noch stetig unterschätzt werden, gehen sie ihren eigenen Weg.Die Songs von Talco (Pumpe Saal. 14.01. * 20 Uhr laufen nicht wirklich im Radio, sie haben kein großen Label oder Marketing Budget im Rücken und, während sie immer noch stetig unterschätzt werden, gehen sie ihren eigenen Weg.



Das Konzert der 257ers (MAX Nachttheater. 19.01. * 20 Uhr) ist ausverkauft.



Am 20.01. findet in der Räucherei ab 20 Uhr das Best Of Cover Festival statt. Hauptact ist Pom Tetty & The Breakhearters, die Songs von Tom Petty spielen, Glory Row, die Classic Rock bieten und Seven T's aus Kiel, die Rockoldies spielen.


 

Bernhard und Peter Meyer sowie Moritz Baumgärtner sind das Melt Trio (KulturForum. 21.01. * 20 Uhr). In der Reihe Fantastische Musik # 019 präsentieren sie akustische und elektronische Sounds mit Einflüssen aus Jazz und Klassischer Moderne bis Post- und Progrock. ***** Das Deutschlandradio entsandte die Grenzgänger (Lutterbeker * 21 Uhr) als deutschen Beitrag zum Festival der Europäischen Rundfunkanstalten in Norwegen. Im 25. Jahr ihres Bestehens klingen sie so druckvoll und virtuos wie selten. Der neue Mann an der Gitarre - Frederic Drobnjak - spielt im Stile eines Django Reinhardt. Felix Kroll zaubert am Akkordeon ein ganzes Orchester. Annette Rettich berührt am Cello. Und Michael Zachcial singt dazu auf unverwechselbare Art Geschichten und alte Lieder.

 



Ein tolles musikalisches Jahr wünscht das station to station.


 


»»»»
»»»»»»»»
Das lief in Kiel ««««««««««««

 
 

Immer wieder neu - das ist das Motto des Duos Ziemlich Anders (Lutterbeker. * 10.12. * 21 Uhr). In einem Liederabend präsentieren Norbert Zimmer und Cornelia Runge das 'wahre' Leben auf die Bühne. Kleine musikalische Geschichten über den Mut, den man braucht, um eingetretene Pfade zu Verlassenheit, über den jeweils 'eigenen Weg', der zu mehr persönlicher Zufriedenheit und Leichtigkeit führt, oder über die Abkehr von falsch verstandener Emanzipation, bei der das Männliche unter die Räder kommt, das von den Frauen dann so schmerzlich vermisst wird. Kurz: Berührend, unterhaltsam, optimistisch, inspirierend.
 

 

 

Der King Rocko Schamoni präsentiert am 16.12. ab 21 Uhr im Lutterbeker Ungehörtes aus seinen gesammelten Werken, liest aber auch gänzlich Neues vorlesen. Zusätzlich trägt er mit Tex Matthias Strzoda) ein paar seiner größten Hits vor. Einige davon sind bis jetzt unveröffentlicht, andere stammen vom neuen Album »Die Vergessenen«, das Rocko Schamoni mit dem Orchester Mirage aufgenommen hat.



Der Singer, Songwriter, Performer... kurz All-Round-Künstler
Eddy Monrow (Lutterbeker. 17.12. * 21 Uhr) steht für sein ganz eigenes musikalisches Universum. Mit Elementen aus Swing, Blues, Gospel in einem unverwechselbaren rockigen Gesamtprogramm spielt er sich seit vielen Jahren in die Herzen einer immer wachsenden und sich stetig erneuernden Fangemeinde.




Messerscharfe Klänge der Bläsersection und fette Grooves der Rhythmusgruppe durchdringen am 25.12. den großen Saal der Pumpe ab 21 Uhr, wenn Soulfinger zum Jahresabschlusskonzert laden. Über dem Ganzen schweben die Stimmen der vier Soulsisters, geführt von dem Leadsänger Knud Leif Knutsen. Es ist wieder soweit,


 


»»»»»»»»»»»» Das lief in Kiel ««««««««««««





images/stories/2016_mrlif_luna_kl.jpg

Das musikalische Schaffen des gebürtigen Jeffrey Haynes, besser bekannt als Mr. Lif (Lunaclub. 03.11. * 21 Uhr), geht weit zurück ans Ende der 90er. Inspiriert von MCs wie KRS-One, Rakim & Guru oder Chuck D, widmete sich Lif lyrisch eher politischen und sozialen Themen. Und L'Orange gehört mit seinen zahlreichen Produktionen zu den Underground Tipps der Szene. Im Anschluss gibt es eine Aftershowparty mit 3thehardway.



Seit  fast zehn Jahren ist Synje Norland (Lutterbeker. 04.11. * 21 Uhr) ein fest etablierter Geheimtipp für schwereloses Singer/Songwriting und cineastischer Folklore. Sie schreibt Filmmusik, produziert ihre eigenen Alben und Videos und hat sich ihre ganz eigene Nische in der hiesigen Musiklandschaft erobert. Von Anfang an dabei war der Cellist Michael Becker.



T.A.S
bietet am 05.11. ab 20 Uhr im Statt-Café Borderland Pop. Dazu gehören grenzüberschreitender Pop und leisen, kraftvollen Rap. Eintritt frei. ***** Die nordische Liedermacherin Anja Erika Svensson (Lutterbeker * 21 Uhr) berührt mit warmer Stimme, melancholischen Melodien und wunderbaren Harmonien. Das plattdeutsche Gegenwicht bietet Jan Graf mit seinen pointierten Alltagsbetrachtungen aus der NDR-Reihe Hör mal beten to. Schöne schwedische Chansons treffen auf schräge plattdeutsche Satiren.



Alle Quentin Tarantino Fans sollten »Brother Dege« kennen. Sein Song »Too old to die young« ist im Film und auf dem Soundtrack von »Django unchained«. Brother Dege (aka Dege Legg) ist ein Musiker, Autor und Journalist aus dem Süden der USA. Zusammen mit The Brotherhood Of Blues ist er am 08.11. ab 20 Uhr im KulturForum zu Gast.



June Coco (Lutterbeker. 11.11.
* 21 Uhr) stellt sich ans Mikrofon und singt mit der Erhabenheit feine fragile Töne zu psychedelischen Klangwolken. ***** Ebenfalls um 21 Uhr beginnen in der Pumpe die Konzerte von Moop Mama (Saal) und Monkeybone (Roter Salon). Seit sieben Jahren verbinden Moop Mama die Kunst des Geschichtenerzählens mit einem einzigartigen Sound aus Bläsern, Beats und Rap. Monkeybone ist eine Rock- und Punkband.



Bei Dans Dans (KulturForum. 12.11. * 20 Uhr) aus Belgien begegnen sich Cinematic Jazz, 1950´s Rock´n´Roll, Friedhofs-Blues und entrückte Gitarrenklänge. Im Ergebnis ein idealer Jim Jarmusch-Soundtrack.



Make War
aus Brooklyn in New York und Cory Call aus Denver bieten am 16.11. ab 20 Uhr in der Hansa48 Punkrock.



Tonbruket
bieten am 18.11. im Lutterbeker ab 21 Uhr instrumentalen Rock und Folkavantgarde. Dazu gehört Jazz, Psychedelic, Neofolk und sogar Metalelemente.



Kobito
- Kombination aus Bild und Ton - lieferte im Herbst 2015 - auf dem Höhepunkt der gesellschaftlichen Auseinandersetzung um Immigration und passend zum ersten Geburtstag der PeGiDa-Bewegung - einen viralen Erfolg. Kobitos (Hansa48. 19.11. * 20 Uhr) Raps haben ohne aufgesetzte Reimakrobatik einen angenehm natürlichen Flow, jede Zeile wirkt direkt und unaufdringlich - Bestandsaufnahmen der politischen Missverhältnisse. Seine Raps gehen Hand in Hand mit große Popmomenten und detailverliebtem Songwriting. ***** Parallel dazu spielt Grupo Sal Duo lateinamerikanische Musik in der Pumpe. Dazu liest Gioconda Belli aus ihrem neuesten Roman.



Heute, am 20.11., spielt ab 18 Uhr Midge Ure im Saal der Pumpe. ***** Um 20 Uhr präsentieren Georg Nussbaum & Richard Wester feat. Peter Pichel im KulturForum überwiegend eigene Songs zwischen Blues, Soul und Singer/Songwriting.



Kernige Gitarren, eine knackige Rhythmus-Sektion und ein Hauch von Flower-Power, dafür steht diese 6-köpfige Formation Fishfunk (Hansa48. 25.11 * 20:30 Uhr) um die Sängerin Kiki. Eben messerscharfe Funk-Riffs und gitarrenbetonter treibender Rock. Eintritt frei! Spende für den Verein Kiel-Hilft-Flüchtlingen!



Am 27.11. sind bereits ab 11:30 Uhr Brendan Lewes und Tycho Barth im Statt-Café zu Gast. Dabei vermischt Brendan Lewes harmonische Melodien mit Gitarre und Vocal Loops. Dazu kreiert Tycho Barth ambitionierte, klangliche Gemälde mit großen Hallräumen. Eintritt frei.



»»»»
»»»»»»»»
Das lief in Kiel ««««««««««««
 


Rock, Pop, Indie und Folk bieten am 05.10. ab 21 Uhr The Road Home in der Schaubude. Die vier Jungs aus Enschede mischen Hardcore mit einem Hauch Mainstream Sound. Sicher gibt es Songs ihres Debutalbum (Goomah Music. 14.10) zu hören. Die zweite Band des Abends - Hinterhof Supernova - sind für kühles Understatement, treibende Grooves, feine Akkorde und Melodien, eine gesunde Portion Rotzigkeit und Ignoranz bekannt. In tiefer Verbundenheit zur britischen Rockmusikkultur mit deutschen Texten.,Am 07.10. sind ab ca. 19:30 Uhr der Mundharmonikaspieler Michael Hirte und seine Freundw in der Halle400 zu hören. ***** Ab 20:30 Uhr bietet der Beat Club Kiel im Roten Salon der Pumpe Newcomerbands wieder eine Plattform. ***** Und um 21 Uhr beginnen die Konzerte vonTaiga und  Lee Jay Cop in der Schaubude. Taiga ist eine Indiepop-Band aus Osnabrück. Lee Jay Cop sind Rock. Zwei Gitarren, Schlagzeug, Bass und ein Sänger.



Die Kompositionen des Clara Haberkamp Trio (KulturForum. 06.10. * 20 Uhr) lehnen sich weit aus dem Jazzkanon heraus, knüpfen an der großen europäischen Klaviertradition an und lassen dennoch eine tiefe Verehrung für Jazzpianisten wie zum Beispiel Bud Powell erkennen. ***** Faintest Idea (Schaubude. ( 21 Uhr) ist eine starke Punk-, Reggae-, Rocksteady- und Skaband, die mit ihrem beeindruckenden zweistimmigen Gesang überzeugt. Ihre Liveauftritte sind voller Energie. Die Vorgruppe - Plant - rocken mit fetziger Musik.



Das Kopenhagener Sextett  Mames Babegenush (Fantastische Musik #017) vollbringt das Kunststück, der traditionellen jiddischen Tanz-Musik eine Frischzellenkur zu verpassen, ohne dabei je die Tradition zu vergessen (KulturForum. 08.10. * 20 Uhr).***** Kiel spielt für Flüchtlinge die zweite: Stereo Bombs, Mary Jane Killed the Cat und John Monday (Pumpe. Saal. 20 Uhr) rocken für den guten Zweck.***** Und die Konzerte von GlasBlasSing (Lutterbeker. 08. & 09.10. * 21 Uhr) sind ausverkauf..



Am 09.10. sind ab 11:30 Uhr Klesmer und jiddische Lieder aus Kiel im Statt-Café zu hören. Die Basis der Musik ist eine wohlig schwingende Quetschen-Fundament, auf der Oboe und Geige gegeneinander zum Duell antreten. Dazu gesellt sich Martin W. Luth mit seinem klaren Bariton als singender Geschichtenerzähler. Eintritt frei. ***** Das Dubioza Kolektiv präsentiert auf seiner Happy Machine Tour um 20 Uhr im Saal der Pumpe Melodie und Rhythmus Viva La Revolution! Inhaltlich und musikalisch beschreibt das die Musik des bosnischen Septetts am besten! Dubioza Kolektiv ist eine unverwechselbare und explosive Mischung aus Hip-Hop, Reggae, Dub, Punk, Ska und bosnischer Folklore. ***** Weedeater (Schaubude * 21 Uhr) ist eine US-amerikanische Stoner-Doom- und Sludge-Band aus Wilmington, North Carolina, die im Jahr 1997 vom Bassisten und Sänger Dave Shepard und dem Gitarrist Keith Kirkum gegründet wurde. Im Jahr 2001 veröffentlichte de Band ihr Debütalbum »... and Justice for Y'all« (Berserker Records). 2014 produzierten sie mit Hilfe von Steve Albini, ihr bisher letztes Album »Goliathan«, welches 2015 auf Season Of Mist erschien.

 



Juri & Andreas Liebert bieten am 12.10. ab 21 Uhr in der Schaubude Rock, Pop, Indie und Folk. Juri Rother ist ein Singer/Songwriter - mal poetisch, mal heftig aufwühlend, mal melancholisch. Gemeinsam mit Pierre Pihl bildet er das Duo Juri.



Die Gruppe Lisbeth Quartett (KulturForum. 13.10. * 20 Uhr), die seit Anbeginn aus Saxofonistin Charlotte Greve, Pianist Manuel Schmiedel, Bassist Marc Muellbauer und Drummer Moritz Baumgärtner besteht, hat viele Stücke, die seit Jahren in ihrem Repertoire sind, verändert. Sie sind reifer, zugleich aber auch einfacher, tiefgründiger und doch leichter geworden.  ***** Der Rapper Samy Deluxe präsentiert im MAX Nachttheater ab 20 Uhr sein neues Album - Berühmte Letzte Worte. Produziert wurde es von Bazzazian. Was gibt es zu hörem? Einzigartige Flows auf Beats von Boombap bis Clubbanger, strictly Soulfood für die Ohren. Rap zum Kopfnicken und Abtanzen, zum Nachdenken, Mitlachen und Feiern.



Am 14.10. findet ab 20 Uhr das Kick Ass Metal Festival 3 im Roten Salon der Pumpe statt. Dieses Jahr steht ganz im Zeichen von Wacken Open Air Bands: u.a. mit Axn Sex aus Kiel, mit Sängerin Suzie, die als Kieler Sleaze-Hard-Rock Urgesteine schon beim Allerersten W:O:A dabei waren. ***** Parallel dazu ist Daniel Green und Band im Prinz Willy zu hören. ***** Ebenfalls um 20 Uhr gibt das Joel Havea Duo im Satt-Café ein Konzert. Soul und Pop, Roots und Reggae stehen auf dem Programm. Der sympathische Australier ist ein Allrounder. Eintritt frei. *****  Und um 21 Uhr beginnt ein Dreifachkonzert mit Monkey3, 1000mods und Moaning Cities in der Schaubude. Monkey3 ist eine Schweizer Psychedelic-Stoner-Rock-Band aus Lausanne. Die Band steht bei Napalm Records unter Vertrag und hat bislang vier Studioalben, eine EP und eine DVD veröffentlicht. Dem gleichen Musikgenre ist auch die griechische Band 1000mods aus Chiliomodi zuzuordnen. Die dritte Band des Abends - Moaning Cities aus Brussel - ist mehr dem psychedelischen Rock'n'Roll zugewandt.



Das Konzert von Neonschwarz & Haszcara (Pumpe. 15.10. * 20 Uhr) ist restlos ausverkauft. ***** Alternativ kann man parallel dazu ins Prinz Willy gehen, wo Line Bøgh (DK) auf erfrischende Art unkonventionelle Musik bietet. Aufmunternde Popsongs. ***** harDholz (Lutterbeker * 21 Uhr) sind vier Originale aus Kieli. Berühmte Komponisten, wie Michael Brecker, David Garfield, Bob Berg, Stanton Moore oder Russ Miller stellen das Repertoire der Band.



Wieder zwei Band sind am 20.10. ab 21 Uhr in der Schaubude zu hören - Kassette und Duck Duck Grey Duck. Kassette sind musikalisch dem Krautrock, Blues und Psychedelic zugeneigt, Duck Duck Grey Duck mehr dem verspielten, psychedelischen Garage Sound.



Um 20 Uhr beginnt am 21.10. im MAX Nachttheater das Konzert des Rappers, Sportlers und Boxtrainers Konira K aus Berlin. ***** Parallkel dazu spielen Geisterfahrer aus Kiel im Prinz Willy. ***** Um 21 Uhr tritt in der Schaubude Monstergroove auf. Neben Schlagzeuger Jens Kleinhuis, welcher als ausgebildeter Tonmeister auch auf der anderen Seite der Bühne seine Spuren hinterlassen hat, verfügen insbesondere Detlev Otto (Gesang und Bass) und Axel Ritt (Baritongitarre und Gesang) über Erfahrung auf den Brettern, die die Welt bedeuten. ***** Die Sitzgruppe Ost (Hansa48. Kneipenkonzert #72 *21 Uhr) ist ein Musikanten-Kollektiv aus Kiel, Osterwittbekfeld, Busdorf, Raisdorf, Kirchbarkau und Berlin. Sie spielen akustischen Balkan Beat.

 



Um 19 Uhr beginnt am 22.10. im KulturForum ein Afrika-Asia-Abend - eine Veranstaltung im Rahmen der Interkulturellen Wochen. An diesem Abend verwandelt sich das KulturForum in einen afrikanisch-asiatischen Festplatz mit Musik, Tanz, Kunsthandwerk sowie afrikanisch-asiatischen Speisen und Getränken. Die traditionelle Musik- und Tanzgruppe Grand Z von der Elfenbeinküste trommelt mit Gesang und Tanz. Zwei traditionelle Musik- und Tanzgruppen von den Philippinen werden ihre Kultur präsentieren. Der Abend wird abgerundet mit DJ Jules le Genie aus Togo. ***** Um 20 Uhr ist Mister Me aus Hamburg im Prinz Willy zu Gast. *****  Auch in der Pumpe steht ein Konzert an - das von Schramme 11. ***** Und im Lutterbeker tritt ab 21 Uhr die Hörbie Schmidt Band auf. Von Old School bis zu modernem Bluesrock.

 


In letzter Zeit ist des am Sonntag Abend möglich, sich in Kiel Konzerte anzuhören. So kommt am 23.10. ab 20 Uhr Ok Kid in den Saal der Pumpe. ***** Stonewall Noise Orchestra​ oder ​ S.N.O.​ (Schaubude * 21 Uhr) wurde in der schwedischen Industriestadt Borlänge 2004 gegründet. Sie spielen schwere Rockmusik - vom Delta B oder Metal beeinflusst.



Liedfett (Schaubude. 26.10. * 21 Uhr) ist eine hanseatisches Trio, das für akustischen Punk, Pop, Indie und Folk bekannt ist.



Bei Mary Broadcast (Prinz Willy. 27.10. * 20 Uhr)  aus Wien ist kein Riff, kein unnötiger Akkord zu viel. Sie ist in Sachen Funk, Emotion, Soul und Spielfreude unterwegs



Am 28.10. spielt ab 20 Uhr Saitenblick aus Marburg im Prinz Willy. ***** Ebenfalls um 20 Uhr kommt der Barde und Singer/Songwriter Sören Vogelsangö ins Ben Briggs in der Langen Reihe 21-23. Er hat für jede Bühne die passenden Songs und weiß sein Publikum zu begeistern. ***** Parallel dazu sind im KulturForum Annette Maye's Vinograd Express und Gianluigi Trovesi zu hören. Bezugnehmend auf die legendären Aufnahmen des Masada Quartetts sucht Vinograd Express spielerisch die Verbindung orientalischer Musikelemente mit Free Jazz, Rock und anderen modernen Genres. Mit von der Partie ist der legendäre italienische Jazz-Klarinettist Gianluigi Trovesi. ***** Um 21 Uhr startet im Lutterbeker das Lappenmusical Nordkvark. Samen san hefftikka stuorma - Liebeskranke Lappländer singen wunderbar traurig von den Weiten der Tundra, dem finnischen Mond und eiskalten Fischstäbchen. Samiland ist ein langes Land mit langen Straßen, langen Wäldern, langen Nächten und langen Tagen. Eigentlich schön, gäbe es nicht das ewige Problem der Fortpflanzung. Denn Frauen sind im Norden rar ... ***** Und die Schaubude präsentiert Rockabilly, R'n'B und Blues anlässlich des 10. Jubiläums der Holstein Rockets, dort, wo die Band ihren ersten fulminanten Auftritt hatten. Als Gäste habe sie The Rubber Chukks“ aus Hamburg eingeladen. Auf der After Show Party legt DJ Bosso (Fördebillies) Rockabilly und Psychobilly auf die Plattenteller.



Butler
aus Kiel sind am 29.10. ab 20 Uhr im Prinz Willy zu Gast. *****. Auch das 19. Festival der Kieler Rock & Pop Schule im KulturForum beginnt um 20 Uhr. Von Rock und Pop bis Jazz, von Gospel bis Soul steht auf dem Programm - ein abwechslungsreiches und buntes Abendprogramm mit Chören, (Big)Bands und EinzelkünstlerInnen. ***** Von dem Gitarrengenie Frank Wekenmann begleitet, begibt sich Roland Baisch um 21 Uhr im Lutterbeker auf eine (nicht nur) musikalische Reise, die mit Witz und Würde die Wahrheit einer wunderbaren Welt aufdeckt: Der graue STar. Dazu ließ sich der Altmeister Roland Baisch seine vollen Haare ausdünnen, die Falten mit viel Aufwand modellieren, um die sich immer schneller wandelnde Welt mit den Augen des reifen Mannes zu erfahren.
 


Nach ihrem grandiosen Auftritt im Rahmen der folkBALTICA kommt Keike Faltings, die sich mit Gitarre, Mandoline und Geige begleitet, am 30.10. ab 19 Uhr ins KulturForum. Diesmal bringt sie Erik Frotscher und Andreas Köpke mit. Die drei Nordlichter bieten dreistimmigen Satzgesang - auf Englisch, Friesisch oder Plattdeutsch - an. *****
Mit einer Mischung aus traditionellen Dudelsackklängen und modernen Rockklassiker haben die Red Hot Chilly Pipers (MAX Nachttheater. 30.10. * 20 Uhr) seit Jahren für Aufsehen gesorgt. Auf ihren Konzerten und auf ihren ersten fünf Alben präsentieren sie überraschende Interpretationen von klassischen Songs wie »Clocks« von Coldplay, »Chasing Cars« von Snow Patrol, »Use Somebody« von den Kings of Leon, »We will Rock you« von The Queens, aber auch Medleys aus Deep Purple und AC/DC als Bagrock, wie die Band ihren Stil siebst nennt.



Das Latin-Jazz-Sextett Ritmo Loco Cuban Jazz (Statt-Café. 31.10. *20 Uhr) des Pianisten Stephan Pareigis nutzt alle Facetten kubanischer Rhythmen und produziert damit seinen eigenen Jazz. Eintritt frei.



»»»»» Das lief in Kiel ««««««««««««
 


DieSchaubude in der Legienstr. 40 bietet am16.08. ab 21 Uhr zwei Konzerte für die Fans der harten Musik. The Flying Eyes spielen heavy Psychedelic Rock und  Sundogdie härteste Form des Blues. www.kieler-schaubude.de



Tonträger aus Berlin bringen am 13.08. ab 21 Uhr im Lutterbeker gut gelaunten Rock'n'Roll und humorvollen, deutschsprachige Texte auf die Bühne - Ohrwurmmelodien und Wortwitz, verspielte Arrangements und subtil skurrile Geschichten.



»»»»» Das lief in Kiel ««««««««««««

 

 
 

 

2016_Zingaros_Lutterbeker_kl.jpg


In der Musik des argentinischen Trios Zingaros (Lutterbeker. 12.07. * 21 Uhr) vereinigen sich traditionelle Romamelodien aus Osteuropa mit der Nostalgie und Melancholie des argentinischen Tangos. Die Musik ist ... voller Gefühl, Leidenschaft und Euphorie. Sie beschwört die Erlebnisse der Roma Osteuropas herauf in einer Fusion mit Klängen, die dem argentinischen Tango entstammen.  Die Melodien aus ihrem bunten Repertoire, die Romani und Russisch gesungen oder nur instrumentalisiert werden, verwandeln sich in wahrhaftige Geschichten, die Traditionen und Szenarios der Roma beschreiben: Frühlingsmorgende, Beisammensein am Lagerfeuer, kalte Nächte, der Galopp der Pferde in der Ferne, Wind, Tänze, Liebeleien, Träume ...  www.zingaroselda.com




Von Wegen Lisbeth ist am 22.07. ab 19 Uhr im MAX Nachttheater zu Gast.  Nach all den EPs und Demoaufnahmen erschien 2016 nun das erste Album - namens Grande. ***** Parallel dazu spielen im Innenhof der Muthesius Hochschule Sounds Like Amy und Infrasonic Beatmachine. ***** Bei Le Bang Bang (Lutterbeker * 21 Uhr) ist die minimalistische Besetzung mit Stimme und Kontrabass komplett. Stefanie Boltzmann breitet mit ihrer weiten Stimme eine erstaunliche Farbpalette aus. Sie shoutet soulig, haucht und flüstert, improvisiert mit Text und Sounds. Ihren Ausdrucksreichtum stellt sie dabei ganz in den Dienst der jeweiligen Song-Geschichte. Sven Falle verwandelt den Bass in ein Orchester, trommelt virtuos, streicht elegisch oder verwendet elektronische Effektgeräte. www.lebangbang.de


 


Bereits um 18 Uhr beginnt am Strand in Stein der Prinz Willy Tatort Hawai. Mit dabei sind diesmal die vier Bands Kenneth Minor, Fidi & The Twins, Tidemore und Karolina Kingdom. ***** Und um 21 Uhr ist Jan Hengmith mit Flamenco Guitar im Lutterbeker zu hören. www.janhengmith.de.



Das Musikhaus InSound präsentiert am 30.07. ab 19 Uhr zum 30-jährigen Jubiläum ein buntes Musikprogramm am Bootshafen. Den Anfang machen die Acoustic Super Heroes mit Coverversionen quer durch die Musikgeschichte. Danach bieten Fin the Chaef ihren energiegeladenen Alternative Rock. Und Funktion ***** Unter dem Motto »Jeder kann etwas tun - wir auch« holt die Stadtmission ab 21 Uhr Strom und Wasser featuring The Refugees in die Pumpe und präsentiert damit ihr Engagement im Bereich der Flüchtlingsarbeit. »Auch Kunst und Kultur kann helfen, gesellschaftliche Themen zu bewegen und Menschen zueinander zu bringen,« so Karin Helmer, die Geschäftsführerin (Einlass 20 Uhr). ***** Ebenfalls an 21 Uhr rocken die zwei Musiker Chris und Phil von Mozart Heroes im Lutterbeker mit Violoncello und Gitarre durch sämtliche Musikepochen Dabei kombinieren sie feine klassische Melodien mit brachialen Rock Riffs und epischen Filmscores. Ein Tipp für alle, die sich weit über die Grenzen von Klassik, Rock und Filmmusik begeben wollen. www.mozartheroes.com



»»»»» Das lief in Kiel ««««««««««««

 



Am 04.06. spielen ab 20 Uhr Lola Funkt Neosoul und Pop im Statt-Café. Das Vierergespann aus Freiburg baut in dieser Formation seit 2014  feine elektronische Luftschlössern. Eintritt frei. ***** Um 21 Uhr gastieren Angel Garcia und Alexander Paperny im Lutterbeker. Wer kann besser die Gitarre zum Tango- und Sambatanzen verführen, als Angel Garcia Arnés. Doch dieses Mal lässt sich ein ungewöhnlicher Partner in den Bann seines Instruments ziehen: das typisch russische Instrument Balalaika, welches sich bei dieser einmaligen Gelegenheit in die brasilianisch-argentinische Musik stürzt. Agua e Vinho: Bei Wasser und Wein vermischt sich der Rausch der exotischen Musik Alexander Papernys mit seinem atemberaubenden Balalaikaspiel viele Länder.

 

Auf dem 13. Groovefabrikfestival 2016 präsentieren sich  am 08.06. ab 19 Uhr mehr als 50 junge Musikerinnen und Musiker im KulturForum. Groove steht dabei für die Musik, die uns inspiriert, Fabrik für die gemeinsame Probenarbeit und Festival für die Party, die gefeiert werden soll. 24 Songs aus Pop, Rock, Funk und Jazz mit den Schülerinnen und Schülern von Stefan Aschermann (Drums), Matthias Lehfeldt (Gitarre) und vielen Gastmusikern. Eintritt frei. ***** Luke Smoke (Lucas Dymny) spielt ab 20 Um im Antiquariat Diderot (Gutenbergstr. 5) ein Wohnzimmerkonzert. Der Liedermacher steht in der französischen Chanson-Tradition und singt und spielt auf der Ukulele seine Songs in Französisch, Deutsch, Englisch, Polnisch, Ch'ti und Portugiesisch. Die Themen dieser tragikomischen Chansons sind Freiheit, Natur, Tiere oder Liebe. Eintritt frei.

 

 

 

 

 


 

2016_Kieler_Woche_Logo_10cmhoch_kl

 

Konzerte auf der Kieler Woche

 

 

 

Am 17.06. beginnt der Soundcheck der Kieler Woche 2016. Wie schon in den letzten Jahren wird am ersten Freitag zum Soundcheck geladen: am Ostseekai ***** im Ratsdienergarten ***** am Hauptbahnhof. ***** im Kieler-Woche-Musikzelt auf der Reventlouwiese ***** in der Showbox im Roten Salon der Pumpe und an vielen anderen Orten.

 

 

 

Am Tag des Holstenbummels und der offiziellen Eröffnung der Kieler Woche (18.06.) beginnt bereits um 15 Uhr in der Alten Meierei im Hornheimer Weg 2 das Kiel Explode Festival Vol. 6.. Es spielen Totem Skin, Jungbluth, Kokomo, Parents, Svalbard, Cranial, Replica und Amygala. Dazu wird Kaffee und veganer Kuchen, veganes Fast Food, Platten- und Infostände angeboten. ***** Um 19 Uhr beginnt in der Hansa48 das Sommerfest: Auf dem Programm steht Musik von Sambastards, Staring Girl, Freddy Fischer & His Cosmic Rocktime Band, eine Feuershow mit Art Petit, Sommerbeatz mit DJ Leif, dazu Essen und Trinken zu moderaten Preisen. Für alle  freundliche Menschen, aber nicht für KW-Zombies. ***** Und die Showbox in der Pumpe öffnet ab 22 Uhr. Es spielen bis zum Morgengrauen Herr Nuechternd (Rock Pop), Anchor in Ink (Folk Rock), The Infrasonic Beat Machine (FunkRock), Inner Axis (Metal) und Golgi Complex (Ambient Progressive. Metal)).

 

 

 

Gen Abend gibt am 19.06. ab 18 Uhr das Dvorak Trio im Hoftheater im Hiroshimapark ein Wandelkonzert . ***** Parallel dazu tritt Kahuna mit Alternative Rock auf der Jungen Bühne im Ratsdiener­garten auf. Im Anschluss spielen die Small Steps dort Deutschpop. ***** Auf die Bühne an der Hörn kommt um 19 Uhr Joris. Das dürfte voll werden. ***** Der Muddi Markt an der Holstenbrücke bietet Lizzy McPretty im Swingerclub gleichzeitig Jazz und Swingl. ***** Der NDR am Ostseekai präsentiert um 19:30 Uhr die Coverband Tin Lizzy. ***** Beim Kleinen Jazz im Hoftheater im Hiroshimapark spielen parallel dazu Piano meets Vibes. ***** Auf der Jungen Bühne im Ratsdiener­garten treten um 20:20 Uhr Firth of Drangiss Melodic Metal. ***** Bei gewaltig leise auf der Freilichtbühne Krusenkoppel singt und spielt der Musiker und Poet Konstantin Wecker um 20:30 Uhr. Konstantin Wecker meint, es gehe um das Überleben der Menschheit. Und dahinter steckt bei Konstantin Wecker die große Utopie einer gewaltfreien und gerechten Gesellschaft, Wut und Zärtlichkeit, Mystik, Widerstand und Revolution. ***** The Music of Electric Light Orchestra und Phil Bates & Band beschließen den Abend um 21 Uhr im Kieler-Woche-Musikzelt auf der Reventlou­wiese. ***** Seven beendet den Rahmen um 21:30 Uhr auf der Hörnbühne. ***** Die Junge Bühne im Ratsdienergarten schließt parallel dazu mit Konzerten von Maudite (Alternative Rock) und The Detectors (Punk).

 

 

 

Die Junge Bühne im Ratsdiener­garten lädt am 20.06. ab 18 Uhr zu Konzerten von Heartbound (Post Hardcore), Appendix (Punk) und Elvis Dies Tomorrow (Alternative Rock). ***** Um 19 Uhr laden die Geisterfahrer auf dem Muddi Markt an der Holstenbrücke zum Konzert. ***** Im Hoftheater im Hiroshimapark kommen ab 20 Uhr beim Dinner Jazz Kochen und Musik zusammen - Livecooking und das Jazz-Duo Deep Blue. ***** Die fünfte Kieler Woche Bluesnacht bietet ebenfalls ab 20 Uhr auf den Rathausplatz Auftritte von Georg Schroffer, Marc Breitfelder, Jessy Martens, Abi Wallenstein, Crazy Hambones und Roberto Morbioli & Morblus. ***** Parallel dazu treten im im Kieler-Woche-Musikzelt auf der Reventlou­wiese Tears for Beers auf - irischer und schottischer Folk. ***** Bei gewaltig leise auf der Freilichtbühne der Krusenkoppel sind ab 20:30 Uhr die DDR-Größen von Karat zu hören. ***** Um 21:30 Uhr bespielt Danko Jones die Bühne an der Hörn. ***** Das letzte Konzert auf der Junge Bühne im Ratsdiener­garten bestreiten ab 21:30 Uhr Circus Rhapsody (Freestyle Horrorpunk). ***** Mit Hillbilly-Rock von Steve 'n' Seagulls ab 22 Uhr das Kieler Woche Musikzelt auf der Reventlou­wiese das Musikprogramm.

 

 

Am 22.06. sind ab 19 Uhr Die Folkrocker von The Chancers auf dem Muddi Markt an der Holstenbrücke zu Gast. ***** Alternative Music bieten ab 19:10 Uhr Basement Character auf der Jungen Bühne im Ratsdiener­garten, ***** und plattdeutschen Elektro-HipHop ab 19:30 Uhr De fofftig Penns beim NDR am Ostseekai. ***** Punk spielen Gordon Shumway ab 20:20 Uhr auf der Jungen Bühne im Ratsdiener­garten. ***** Spätestens um 20:30 Uhr sollten alle Fans von HipHop, Funk und Soul in der Schaubude (Legienstr. 40), denn dort gastiert ab 21 Uhr  Yawl. ***** Ebenfalls um 20:30 Uhr ist Anne Clark bei gewaltig leise auf der Krusenkoppel (Eintritt). Zusammen mit dem deutschen Musiker Herrn B tritt sie diesmal als Electroduo auf. Als Gst hat Anne Clark No More eingeladen. Feine Electro Dance Music mit Wurzeln im New Wave Underground der frühen 1980er Jahre. ***** Wer auf Illegal 2001 steht, muss um 21 Uhr beim Kieler Woche Musikzelt auf der Reventlou­wiese sein, ***** oder doch lieber zu Yared & den Schlickrutscher gehen, die ab 21:15 beim NDR am Ostseekai spielen, ***** oder zu Moop Mama wandern, die ab 21:30 Uhr auf der Bühne an der Hörn auftreten. ***** Die beiden letzten Konzerte auf der Jungen Bühne im Ratsdienergarten bestreiten ab 21:30 Uhr Asura mit Melodic Metal und Stumbling Pins mit Punkrock. ***** Am Haupt­bahnhof sind 22 Uhr Nervling mit Rock und Pop zu hören. ***** Danach ist - ab 23 Uhr - Showboxzeit in der Pumpe. Auf dem Metal-Mittwoch treten Iron What? mit Iron-Maiden-Cover, Pagan mit Metal Punk, FroschGott mit Metal und Mithril mit Heavy Metal an.

 


 

Die Singer/Songwriterin Helene Nissen kommt am 21.06. ab 18 Uhr auf die Junge Bühne im Ratsdiener­garten. ***** Das Wandelkonzert stellt ebenfalls ab 18 Uhr ein Fagottquartett und Drum im Hoftheater im Hiroshimapark vor. ***** Parallel dazu treten Ansgar Hüttenmüller und Pitti Hecht mit Rock auf der Bühne vor dem Haupt­bahnhof auf. ***** Der Muddi Markt an der Holstenbrücke präsentiert ab 19 Uhr Solid-Rock mit Solid Water. ***** Um 20 Uhr beginnt auf der Jungen Bühne im Ratsdiener­garten der siebte Kieler Woche Poetryslam. ***** Coversongs bieten parallel dazu Robbie meets Amy und Zack Zillis im Kieler Woche Musikzelt auf der Reventlou­wiese. ***** Bei gewaltig leise auf der Krusenkoppel spielt ab 20:30 Uhr Y'akoto. Die Sängerin mit Afro-Approach begeistert und bewegt stimmlich mit ihrer Mischung aus Folk, Pop und Singer/Songwriter-Soul. Ihr musikalischen Vorbilder sind Soul- und Popgrößen wie Amy Winehouse, Nina Simone, Lauryn HillAretha Franklin oder Erykah Badu. ***** Lotto King Karl & die Barmbek Dreamboys sind ab 21 Uhr auf der Bühne an der Hörn zu Gast. ***** Eine halbe Stunde später präsentieren The Beat Goes On klassische Coverversionen auf dem Rathausplatz. ***** Red Hot Chili Peppers Cover bietet Chili Con Pepper ab 22 Uhr auf der Bühne vor dem Haupt­bahnhof. ***** Danach geht es in der Showbox der Pumpe hart zu Sache. Morbus Down. Stereo Bombs und die Brainfuckers Fun Foundation bieten Rock und Hardcore.

 

 

 

 Die Junge Bühne im Ratsdiener­garten lädt am 23.06. ab 18 Uhr zu Konzerten von Fools and Kings und Confusion in Sonic Paradise (Alternative/Metal). ***** Gleichzeitig sind Die Tuba und die sieben Hörner beim Wandelkonzert Hoftheater im Hiroshimapark zu Gast ***** Auf dem Muddi Markt an der Holstenbrücke ist ab 19 Uhr A Tribute to Johnny Cash von Lone Rider zu hören. ***** Der Schlagzeuger der Ärzte - Bela B - ist ab 20 Uhr auf dem Rathausplatz zu Gast. ***** Im Ratsdiener­garten spielt ab 20:20 Uhr  Janitor auf der Jungen Bühne Rock und Ska. ***** gewaltig leise präsentiert ab 20:30 Uhr auf der Freilichtbühne der Krusenkoppel die Gustav Peter Wöhler Band - zwischen Balladen und Rock (Eintritt). ***** Um 21 Uhr beginnen in der Schaubude die Konzerte von Deez Nuts und Grove Street Families, die beide Punk und Hardcore spielen. ***** Haudegen treten ab 21 Uhr im Kieler Woche Musikzelt auf der Reventlou­wiese auf. ***** Ab 21:30 Uhr bestreiten dann die Bands The Right Season mit Rock und The One mit Punkrock die Abschlusskonzerte auf der Jungen Bühne im Ratsdienergarten. ***** Parallel dazu spielen Royal Republic An der Hörn. ***** The Disco Boys kommen ab 21:45 Uhr als letzte Gäste zum NDR am Ostseekai. ***** Wer auf Phil Collins steht kann den Tag ab 22 Uhr mit der Coverband True Collins am Haupt­bahnhof ausklingen lassen. ***** Mit Rockabilly von Biggs B Sonic beendet die Rathausbühne ab 22:30 Uhr das Musikprogramm. ***** Und ab 23 Uhr treten in der Showbox der Pumpe Der Alte Affe Angst mit Rock, Vertical Blinds mit Hardrock und Diebesgutmit deutschsprachigem Rock auf.

 


 

Auf dem Wandelkonzert im KW Hoftheater im Hiroshimapark ist am 24.06. ab 18 Uhr das Gitarrenduo Klostermann und Lehfeldt zu hören. ***** Der Muddi Markt an der Holstenbrücke lädt ab 19 Uhr zu Singer/Songwriting mit Joel Havea. ***** Um 19:10 Uhr erschallt auf der Jungen Bühne im Ratsdiener­garten Metalcore und Post Hardcore von As If You Know Me. ***** Um 19:15 bieten auch Lions Head Singer/Songwriting auf der NDR Bühne am Ostseekai. ***** Zum Kleinen Jazz im KW Hoftheater im Hiroshimapark kommen ab 19:30 Uhr Stefan Seidel und Jan Doelling. ***** Um 20 Uhr tritt Kyles Tolone mit Alternative Poprock im Kieler Woche Musikzelt auf. ***** Das vom Kieler-Woche -Förderverein präsentierte Classic-Open-Air auf dem Rathausplatz steht in diesem Jahr erneut unter dem Motto Soul meets Classic. Stargast des Abends ist Max Mutzke, der seine Hits gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester Kiel neu arrangieren wird. Ebenfalls um 20 Uhr. ***** Kurz danach - um 20:20 Uhr reichen The First Last Punk und Alternative im Ratsdiener­garten. ***** Bei gewaltig leise auf der Freilichtbühne der Krusenkoppel spielen ab 20:30 Uhr die Rockband Selig. Nach zehnjähriger Trennung fand die Hamburger Band 2008 wieder zusammen und feierte 2014 ihr 20jähriges Bandjubiläum. ***** Mit Pop von Adesse geht es um 20:45 Uhr beim NDR am Ostseekai weiter. ***** Um 21 Uhr sind The Beauty & the Beats mit HipHop, Elektro und Funk auf der Reventlouwiese zu Gast. ***** Nach 21:30 Uhr gibt es noch zwei Konzerte auf der Jungen Bühne im Ratsdiener­garten - Herr Nüchternd (Pop/Rock) und Fly With Paper Wings (Metalcore). ***** Um 22:15 Uhr sind Jupiter Jones als letzte Band beim NDR am Ostseekai zu hören. ***** Und zum Schluss des Konzertreigens präsentiert die Showbox in der Pumpe ab 23 Uhr Konzerte mit Butler (Garage Indie), Hondo (Dustrock), Denkedrans (Acker Rock Royal) und Anemoi (Metal).

 

 


Am 25.06. gibt es ab 18 Uhr ein weiteres Wandelkonzert im Hoftheater im Hiroshimapark. Diesmal spielt das Trio 22/4. ***** Ain't the Ones bespielen parallel dazu mit Rock und Progressive Pop die Junge Bühne im Ratsdiener­garten. Danach bieten dort Praying Angel Thrashcore. ***** Um 19 Uhr ist Max Giesinger auf der Bühne an der Hörn zu Gast. ***** Eine halbe Stunde später kommt das The Big Party Project zum NDR am Ostseekai. *****Wem das zu groß wer und mehr dem Jazz zugeneigt ist, dürfte beim parallel stattfindenden Kleinem Jazz mit Jens Tolksdorf und Vera von Reibnitz im Hiroshimapark richtig sein. ***** Parallel dazu gibt es auf der kleinen und feinen Bühne am Muddi Markt an der Holstenbrücke Folk und Metal mit Estoplyn zu hören. ***** Who Killed Bruce Lee nennt sich eine Rockband (Rathausplatz * 20 Uhr). ***** Rock und Punk sind die beiden Musikrichtungen von The Pinpricks (Junge Bühne im Ratsdienergarten * 20:20 Uhr). ***** Bei gewaltig leise auf der Krusenkoppel ist ab 20:30 Uhr Nina Hagen mit Rock und Gospel zu Gast. Ausverkauft! Begleitet wird sie von Warner Poland an der Gitarre, Michael Ryan am Bass, Fred Sauer an Orgel und Keyboards sowie Marcellus Puhlemann am Schlagzeug. ***** Um 21:30 Uhr präsentiert Stefan Gwildis seine Lieder beim NDR am Ostseekai. ***** Gleichzeitig geht es mit Pop Rock von Burning Jim Stone auf der Jungen Bühne im Ratsdiener­garten weiter. Und zum Abschluss des Tages gibt es Alternative Music von Pay Pandora zu hören. ***** Auf dem Rathausplatz sorgen Mr. Big Fat Mad Moose & The Soulfamily ab 22 Uhr für eine Soulparty. ***** Und die Showbox in der Pumpe lädt dann ab 22 Uhr zu Konzerten von Shutter Release (Rock Cover), Fish Funk (Funk), Funktion (Funk Rock) und Acoustic Super Heroes (Acoustic Cover).

 



Am 26.06. kommt Rockford um 19 Uhr auf die Bühne an der Hörn. ***** Um 20 Uhr spielen Beauty & The Beats beim Muddi Markt an der Holstenbrücke HipHop, Elektro und Funk.***** Alle am Haupt­bahnhof Ankommenden werfen zur gleichen Zeit mit Europop von BPM begrüßt. ***** A Cappella mit basta ist ab 20:30 Uhr bei gewaltig leise auf der Krusenkoppel zu hören. Die fünf Sänger präsentieren ihr neues Programm Domino. ***** Mit der Police/Sting-Coverband Regatta de blanc beschließt das Kieler Woche Musikzelt auf der Reventlou­wiese um 20:30 Uhr das diesjährige Musikprogramm. ***** Zum letzten Auftritt beim NDR am Ostseekai kommt Alvaro Soler. Dann ist es langsam Zeit sich in Richtung Sternenzauber - dem diesjährigen Feuerwerk auf der Innenförde zu begeben (23 Uhr). Danke. Bis zum nächsten Jahr.




Die Alternativen zum Mega 90er Event auf dem Nordmarksportfeld sind am 09.07. ab 18 Uhr das Tatort-Hawaii Open-Air am Strand in Stein (www.tatort-hawaii.de), wo Lunartree, On a SunDay (Berlin), Raoky (Madagaskar) und sarajane (UK) spielen werden. ***** Und um 20 Uhr kommt Seom in den Roten Salon der Pumpe. Das Konzept seiner Konzerte beruht darauf, die Menschen sowohl auf der kognitiven, verstandesgemäß gelenkten, als auch auf der emotionalen, seelischen Ebene zu erreichen und nachhaltig zu berühren.

 



»30 Jahre Rote Hilfe Kiel - 30 Jahre strömungsübergreifende Rote Hilfe e.V.« ist der Titel eines Konzertabends in der Alten Meierei (18.03. * 20 Uhr) im Hornheimer Weg 2. Es spielen The Future Is Still Unwritten (Daisy Chain, Kronstadt, Refpolk und Miss Zebra) sowie Yok-Pocketpunk. Zusätzlich gibt es Büchertische und eine Aftershowparty mit Rainer Heartbeat (http://kiel.rote-hilfe.de). ***** Mit der Veröffentlichung ihres Albums »Womb« ging die Dänin Ida Gard (MAX Apartment * 19 Uhr) gemeinsam mit ihrer Drummerin Anne Kirstine Winkler auf eine beeindruckende Tour. Trotz dieser tollen Erlebnisse hat Ida Gard das Ziel, ihre Musik bis nach China zu transportieren, nicht aus den Augen verloren. Konsequent wählt sie »Whatever It Takes To Get To China« als nächste Singleauskopplung. Nun ist sie wieder gemeinsam mit Anne Kirstine auf Deutschlandreise.